Ein Baum im Hirschpark. Hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten.
  Startseite
    Blankenese
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Links
  Blankenese


Links Hamburg, rechts die Nordsee, vorn Finkenwerder und hinten bald Dänemark. Um uns Blankenese. Über uns der Himmel. Unter uns die Elbe. Und wir: Mitten drin! Wolfgang Borchert

http://myblog.de/rene.kessov

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Weihnachtsfeier des Blankeneser Bürger-Vereins 2016

Jetzt ist es schon fast Tradition. Hoch oben auf dem Süllberg feiert der Blankeneser Bürger-Verein seine Weihnachtsfeier. Sonst war das Event immer bei Sagebiels Fährhaus gewesen, aber da wurde der Bürger-Verein nicht mehr gern gesehen. Das ist nun einige Jahre her und das Sagebiel hat erstmal dicht gemacht. Schade drum. Das war auch wesentlich bequemer zu erreichen gewesen als diese schicke Gastwirtsburg hoch oben auf dem Süllberg. Da soll man erst mal raufkommen. Immerhin teilte unsere Schatzmeisterin Marion Spiegelberg während der Weihnachtsfeier mit, dass das Durchschnittsalter der ca 450 Mitglieder des Blankeneser Bürger-Vereins erstaunliche 74,6 Jahre beträgt. Ich gehöre also schon zu den Mitgliedern, die den Altersdurchschnitt nach oben treiben. Aber was bedeutet das schon , biologisch fühlen wir uns alle noch jünger.
Kurz, 81 Mitglieder mit Freunden und Bekannten waren im repräsentativen Festsaal des Süllberg- Restaurants anwesend. Die Organisation hatte Herr Helmut Wichmann innegehabt, der es wieder geschafft hatte, mit Herrn Hauser, der Sternekoch und Leiter des Süllbergs Restaurants ist, eine für jeden der Teilnehmer erschwingliche Dotation für Saalmiete, Kaffee, Wasser, Punsch und Kuchen auszuhandeln. Das wird von Jahr zu Jahr wohl schwieriger. Nach der Begrüßung durch Helmut Wichmann übernahm Herr Professor Dr. Jürgen Weber, langjähriger Vorstandsvorsitzender des BBV, das Wort und teilte anschaulich mit, was denn nun im Jahre 2016 vom BBV in die Wege geleitet oder durchgeführt wurde. Es tut sich endlich was in Blankenese. Die Parkraumbewirtschaftung des Blankeneser Stadtkerns, eine Entscheidung über das neue Markthäuschen steht kurz bevor, Umgestaltung des Martiniblockplatzes. Eine verlässliche Fährverbindung wir ja angestrebt und der BBV teilt mit, dass ein Betreiber der Fähre gefunden ist und es nun über die Anlegestellen für die Blankeneser Fähre mit den Ämtern noch zu verhandeln sei. 2017 soll alles in trockenen Tücher sein. Man will das Wahljahr nutzen, um zu einem positiven Ergebnis zu kommen. Erfreut wurde mitgeteilt, dass auch im nächstem Jahr zum Hafengeburtstag eine Fähre vom BBV angemietet werden konnte. Eine Reise in das Elsass wird von Herrn Heiner Krause geplant und Frau Schmersahl wird einen interessanten Vortrag über Al Andalus „700 Jahre arabische Kultur in Spanien“ halten und auch Herr von Boddin wird über den Fortgang des Baugeschehen des Berliner Schlosses berichten. Ein Neumitgliedertreffen im Frühjahr ist angedacht und die Blankeneser Schuljugend wird Blankenese nach Ostern wieder aufklaren und den Unrat der Erwachsenen wegräumen.
Helmut Wichmann gab eine weihnachtliche Geschichte zu Gehör. Es wurde von einem manischen Fotografen der mit Hindernissen zu kämpfen hatte launig erzählt.
Unser guter Franz Vollmer gab einen kurzen Bericht über seine Spendenarbeit für unsere Benachteiligten Blankeneser Bürgerinnen und Bürger ab und erzählte dann eine lustige Geschichte über die Weihnachtsmaus. Die beiden Töchter unserer Redakteurin Frau Möller-Pannwitz übernahmen mit Eifer das Fotografieren während der Weihnachtsfeier.Der Blankeneser Stubenchor animierte das Publikum zum Mitsingen der altbekannten Weihnachtslieder. Zwischendurch wurde sich lautstark unterhalten über dit un dat. Wir schnabulierten den reichlichen Kuchen und Kaffee und dann gab es ein Becher Punsch. Die Schmalzbrothäppchen sahen etwas zugeteilt aus. Die gab es wohl auf Marken. Im weihnachtlich geschmückten Festsaal war aber eine fröhliche Stimmung und auch einen blutroten Sonnenuntergang konnte man genießen. Um 19 Uhr herum löste sich die Gesellschaft auf. Eine gelungene Veranstaltung. Heiner Fosseck
Heiner Fosseck
6.12.16 19:59
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung